Digitaler Lesesaal zur Städtepartnerschaft Ludwigsburg und Montbéliard

Seit dem Jahr 1950 unterhalten Ludwigsburg und das ehemals zu Württemberg gehörende Montbéliard eine Städtepartnerschaft. Die verschiedenen Unterlagen zur Partnerschaft der Städte werden von den Archiven beider Städte bewahrt. Der «Digitale Lesesaal» vermittelt im virtuellen Raum ein Gesamtbild der Partnerschaft, das die Materialien beider Seiten gleichberechtigt nebeneinander stellt. Archivbestände beider Städte und des Deutsch-Französischen Instituts wie Reden, Briefe, Zeitungsartikel, Plakate, Ton- und Filmdokumente sind hier in digitalen Versionen verfügbar. Das zweisprachige Angebot richtet sich an Einwohner beider Städte, die sich näher mit dem Entstehen und der Entwicklung dieser ältesten deutsch-französischen Städtepartnerschaft beschäftigen wollen. Selbstverständlich stellen die hier angebotenen Dokumente nur eine Auswahl der in den Archiven vorhandenen Materialien dar.

In den «Digitalen Lesesaal» sollen auch in Zukunft Materialien zur Partnerschaft aufgenommen werden, um so die Entwicklung der Partnerschaft fortlaufend zu begleiten. Eine spätere Integration von Dokumenten, die sich z.B. im Besitz von Vereinen oder Privatpersonen befinden, ist ebenfalls möglich und wünschenswert. Neben der transparenten Darstellung einer Facette der lokalen Geschichte dient die Digitalisierung ausgewählter Archivbestände auch der Bewahrung von Kulturwerten. Der «Digitale Lesesaal» ist ein Gemeinschaftsprojekt der städtischen Archive Ludwigsburgs und Montbéliards und des Deutsch-Französischen Instituts (dfi). Wir danken der Bürgerstiftung Ludwigsburg und der Stiftung Kunst, Kultur und Bildung der Kreissparkasse Ludwigsburg für die freundliche Unterstützung des Projektes.